29. April Am A… der Welt

liegen bekanntlich Orte, die weit entfernt im Irgendwo liegen. In diese Kategorie könnten schnell Orte wie Kaltwasser oder Vorderfreundorf fallen. Ehrlich, wer könnte auf einer Karte selbige sofort zuordnen? Schwierig, wirklich schwierig!

Die 10 RSC Rennradler, die am Sonntag von Tittling nach Waldkirchen starteten, um dort dem ersten MTB Rennen 2018 beizuwohnen, wussten da auch noch nicht, dass der weitere Weg in besagte Ortschaften führten wird.

Beschwerlich war der Weg nach Waldkirchen sowieso schon. Simon wusste von einem Brückenabriss kurz vor Waldkirchen und sofort hatte der Gerhard eine Ausweichroute parat. Und was für eine. Bis Röhrnbach ging es noch einigermaßen. Aber dann, Anstieg nach Oberleinbach, Anstieg nach Leinbach und der fast 20%ige Anstieg Goldener Steig in Waldkirchen raubten frühzeitig wichtige Körner.

Beim MTB Rennen in Waldkirchen zeigten sich Simon und Werner spendabel und nach ausgiebiger Erholung ging es weiter Richtung „A… der Welt“.

Sonni hatte da wieder einmal einen Riecher. Denn die Landschaft, in die er die RSC ler führte, zeigte sich von seiner schönsten Seite. Grüne Wiesen mit allerlei bunten, farbenprächtigen Blumenallerlei. Hie und da standen im satten Grün weißblühende Obstbäume und stämmige stolze Laubbäume. Grandioser Weitblick links und rechts. Ein Narr, wem hier nicht das Herz aufblüht, wer hier nicht Natur genießt und einsaugt. Ein landschaftlicher Traum ohne verkehrsbedingtem Stress. Es hatte den Anschein, dieses Paradies wartet nur auf uns. Ja es schien, als wäre es nur für uns gemacht.

Der RSC Tittling Tross entschleunigte sofort sein Tempo, genoss die Augenblicke und freute sich über diese göttlichen Weilchen.

Freilich ging`s in Grainet und nach Grainet stramm bergauf. Die Abfahrt nach Ringelai ließ die Tachonadel und das Gemüt nach oben schnellen. Selbst der lange Aufstieg nach Perlesreut konnte keinen wirklich mehr nerven. Zu intensiv prägten sich die positiven Eindrücke dieser schönen Tour in die Herzen der RSC ler.

Beim Alteneder wurden diese und ähnliche Erlebnisse wortreich diskutiert, außenstehende mit eingebunden und irgendwie machte keiner Anstalten die gut aufgelegte Runde vorzeitig zu verlassen.

Sei der erste der diesen Beitrag teilt!