Rennrad

Training

Die Rennradfahrer des RSC Tittling treffen sich jeweils am Donnerstag und Sonntag zum gemeinsamen Training, kurz DoSo-Training.

Es werden aber auch regelmäßig individuelle Ausfahrten unternommen, wie beispielsweise die obligatorische „Vatertagsrunde“ an Christi Himmelfahrt, an denen auch Nicht-Vereinsmitglieder gerne teilnehmen dürfen.

rennrad-training
Streckenabschnitt Schneidermühle Richtung Perlesreut
Streckenabschnitt Schneidermühle Richtung Perlesreut

Donnerstags-Training

18.00 Uhr am Marktbrunnen in Tittling

Nach dem Saisonstart, welcher vereinsseitig mit „dem Anradeln“, Anfang April, beginnt, hat jedes Vereinsmitglied die Möglichkeit an den beiden genannten Tagen - in der Gruppe - an diesen Trainingseinheiten teilzunehmen. Aber nicht nur für Vereinsmitglieder stehen diese beiden Tage als Trainingsmöglichkeit zur Verfügung – es sind auch immer gerne (noch nicht Mitglieder) herzlichst willkommen, um mit uns „zu radeln“.

Donnerstags wird immer um 18.00 Uhr am Marktplatz Tittling gestartet. Die Dauer dieser „gemütlichen“ Trainingseinheit beträgt in der Regel knappe 1 ½ Stunden und endet mit einer anschließenden gemütlichen Runde in einem der Lokale am Marktplatz. Früher war dies der Gasthof Post und anschließend, nach dessen Schließung, das Wirtshaus Habereder. Wo dann im Anschluss, hauptsächlich in den letzten Trainings im Herbst, der ein oder andere auch schon mal ohne Licht den Weg zu sich nach Hause gesucht und auch bis jetzt immer gefunden hat.

rennrad-gruppe
Ausklang im Biergarten  Gasthaus Habereder, Tittling
Ausklang im Biergarten Gasthaus Habereder, Tittling

Sonntags-Ausfahrten

9.00 Uhr am Marktbrunnen in Tittling

Der Sonntag steht ganz im Zeichen von

lange Ausfahrt + viel Höhenmeter = Ausdauer-Einheit

Gestartet wird meist um 9.00 Uhr am Marktplatz Tittling, am Brunnen, mit einer etwa 5-7-stündigen Dauer.

Bei den Ausfahrten und Trainingseinheiten, wie bereits ausdrücklich hervorgehoben, sind auch Nichtmitglieder gern gesehen, wie nachfolgend, bei der „Arber-Tour“, die Radfreunde aus Iggensbach und Umgebung.

In dieser Zeitangabe ist aber auch immer eine ca. einstündige Mittagspause mit eingerechnet – wir sind ja nicht auf der Flucht.

Wie bereits erwähnt, wird generell um 9.00 Uhr morgens gestartet. Sollte die Wettervorhersage (sehr heiß) oder die Streckenlänge (Arber-Tour) es erfordern, kann das eine oder andere Mal die Startzeit auch etwas noch vorne (7.00 oder 8.00 Uhr) gelegt werden, ist aber selten der Fall.

Zu erwähnen ist auch: Bei diesen Sonntagsausfahrten besteht immer die Option zu verkürzen bzw. eine etwas kleinere „Schleife“ zu drehen. In der Vergangenheit haben sich immer wieder 2-3 Fahrer gefunden, die diese Möglichkeit wahrgenommen haben.

Auf dem Weg nach Hause und stimmen alle dafür, kann natürlich auch nochmal ein „Zwischenstopp“ eingelegt werden.

Nach den Ausfahrten, die natürlich auch an die Substanz gehen – zwischendurch viel trinken und essen – wird, wer mag, nochmals zusammengesessen und die Strecke analysiert. Auch das Fahrverhalten und die Leistung des ein oder anderen Fahrers wird nochmals genau unter die Lupe genommen.

„Arber-Tour“ Blick zum Großen Arber
„Arber-Tour“ Blick zum Großen Arber
Zwischenstopp im Biergarten, Gasthaus Knott in Jacking
Zwischenstopp im Biergarten, Gasthaus Knott in Jacking

Weitere Ausfahrten

Vatertagsrunde an Christi Himmelfahrt
zum Eichinger Heinz, Reichenberg

Hier sieht Man(n) und Frau, dass auch Frauen herzlichst willkommen sind. Die Ladies sind mit ihren E-Bikes dazugestoßen und haben uns anschließend, als wir uns auf die Heimfahrt machten, wieder verlassen.

Mit wunderschönem Ausblick in die bayerwald Berge
Mit wunderschönem Ausblick in die bayerwald Berge